Allgemeinchirurgie Allgemeine chirurgische Pflege

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Gerhard Kreile

Gerhard Kreile

Mitglied
Basis-Konto
Als Lehrer für Pflegeberufe bekommen wir doch immer wieder Fragen zum alten und immer jungen Thema "Spritzenschein", die mir bis jetzt aber selbst keiner beantworten konnte - vielleicht haben Sie die Möglichkeit mir hier zu helfen.
Meine genaue Frage lautet: Welche Vorteile hat eine Pflegekraft eigentlich von dem "Spritzenschein"?

Es heißt immer wieder, daß der Spritzenschein von jedem Arzt für den eine Injektion übernommen wird abgenommen werden sollte, denn nur dann hätte er eine Gültigkeit. Weiterhin heißt es, sei es ratsam diesen Schein auch für jeden Patienten zu machen.
Leider geben mir in dieser Frage auch die Rechtskundebücher von Thomas Klie (Vincentz Verlag) oder Brandes (Gustav Fischer Verlag) darauf keine genaue Antwort.

Über eine diesbezügliche eMail würde ich mich freuen.

Gerhard Kreile

------------------
 
Qualifikation
Lehrer für Pflegeberufe
Fachgebiet
Inhaber von: Kreile - Pflegefortbildung & Beratung
A

Auggie

Thema "Spritzenschein
Welche Vorteile hat eine Pflegekraft eigentlich von dem "Spritzenschein"?
Hallo Gerhard
der "Vorteil" dieses "Gebildes" Spritzenschein ist eigentlich eine Absicherung des Arztes bei der Delegation einer i.v-Injektion an eine examinierte! Pflegekraft. Das ganze wird schriftlich festgehalten,somit kann der Arzt belegen,das er seiner Sorgfaltspflicht bei der Delegation nach gekommen ist.
Ich kenne den Spritzenschein bisher nur von meiner Tätigkeit auf Intensiv,dort ist das gängige Praxis;d.h. in der Regel führt die Pflegekraft die iv-Injektionen durch.So wie ich es bisher kennen gelernt habe,bezieht sich diese Delegation auch nur auf den unmittelbaren Arbeitsbereich der Pflegekraft,in diesem Falle auf die Intensivstation,und keinesfalls auf die restlichen Stationen des Krankenhauses.
Die genannte Sorgfaltspflicht bezüglich der Delegation von i.v.-Injektionen wird nach meinen Erfahrungen von allen sehr ernst genommen(selbst KollegInnen mit großer Erfahrung auf Intensiv müssen diese "Abnahme" des Spritzenscheins,in den Häusern,in denen ich bisher war,wurde das i.R. durch den Chefarzt oder den ltd. Oberarzt durchgeführt, über sich ergehen lassen).
Greetz,Rolf
 
R

Rochus

Neues Mitglied
Basis-Konto
08.07.2000
Hallo,

meiner ansicht und nach meinem rechtlichen Wissensstand ist der Spritzenschein völlig unerheblich für das eigene Handeln.
Ob mit oder ohne Spritzenschein gehört die IV-Injektion auf der normalen Station nicht in das Aufgabengebiet der Pflegekraft, da die entsprechende Technik nicht im Lehrplan der entsprechenden ausbildung gehört.
Die Durchführungsveranrwortung liegt ob mitm oder ohne Spritzenschein immer bei der durchführenden Person, womit diese auch in der Haftung ist. Diese Haftung kann ihr kein Arzt und schon garnicht der Chefarzt abnehmen.Jede Pflegekraft kann daher diese Tätigkeit ohne Bedenken ablehnen. Übrigens, auch eine Kurzinfusion sowie jede in Art uind Zusammensetzung neue Infusion ist juristisch einer IV-Injektion gleichzusetzen!!!

Anders verhält es sich bei den Fachpflegekräften für Intensivmedizin. Diese dürfen und können, da sie es in in ihrer Zusatzausbildung gelernt haben IV-Injektionen durchführen, wobei auch hier die Durchführungsverantwortung bei der Pflegekraft liegt. Auf Grund der Ausbildung muß der Arzt davon ausgehen, daß die Fachpflegekraft die Technik der IV-Injektion beherrscht.

Rochus
 
Gerhard Kreile

Gerhard Kreile

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
Liebe Kolleginnen und Kollegen ich habe eine Antwort auf meine eigene Frage zum Thema Spritzenschein im Internet gefunden. Wer die Antwort lesen möchte, frage bitte bei mir nach.

Gruß Gerhard

------------------
 
Qualifikation
Lehrer für Pflegeberufe
Fachgebiet
Inhaber von: Kreile - Pflegefortbildung & Beratung
C

Christian

Wer die Antwort lesen möchte, frage bitte bei mir nach.
hallo gerhard,

wenn du das gefundene einfach hier verlinken würdest oder einfach in diesen beitrag hinein kopierst, hätten wir aber alle etwas davon :smile:

gruß,
christian.



------------------
share your knowledge - join pflegeboard.de
 
C

Christian

danke für den link, gerhard !

gruß,
christian


------------------
share your knowledge - join pflegeboard.de
 
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als <strong>365</strong> Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür <a href="https://pflegeboard.de/forum/-/create-thread" data-xf-click="overlay">ein neues Thema zu eröffnen</a>.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

N
Guten Morgen, da ich aktuell sehr unzufrieden in der Langzeitpflege bin, wollte ich mich nun in die Akutpflege wagen. Nun habe ich...
  • Erstellt von: NayrB95
0
Antworten
0
Aufrufe
198
N
Amorelie
  • Gesperrt
Hallo. Ich kotze gleich. Aufgrund falscher Verbandspflege ist bereits seit drei Tagen eine Kompresse im steiss Dekubitus festgewachsen...
  • Erstellt von: Amorelie
6
Antworten
6
Aufrufe
5K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
S
  • Gesperrt
Habe mal eine Frage. Ich arbeite in der stationären Altenpflege und es wurde ein Konzept entwickelt, in der Tag täglich auf den...
  • Erstellt von: Shein818
2
Antworten
2
Aufrufe
2K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
J
  • Gesperrt
Hallo liebe Kollegen und Kolleginnen! Im Rahmen meiner Bachelorarbeit suche ich examinierte 3jährig ausgebildete Gesundheit- und...
  • Erstellt von: Jolina
1
Antworten
1
Aufrufe
970
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de