Ärztliche Verordnung für Placebo bzw. Umgang damit

N

nattvakt

Mitglied
Basis-Konto
1
Stuttgart
0
Benötigt man für Placebo eine ärztliche Verordnung? Arbeite in einer großen Einrichtung für geistig behinderte Menschen, in einem Bereich mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Verhaltensauffälligkeiten bzw. psychischen Problemen, teils auch akute, psychiatrische Fälle. Hier werden Placebos wie Bonbons verteilt, was mir die Haare zu Berge stehen lassen :mad_2:
Gibt es dazu irgendwelche Vorgaben, meiner Meinung nach, darf auch Placebo nicht ohne ärztliche Verordnung einfach so ausgegeben werden.

So, jetzt geht's zum Nachtdienst... liebe Grüße
 
Qualifikation
päd. Fachkraft
Fachgebiet
Kinder/Jugendliche
Weiterbildungen
Erlebnistherapie, Erlebnispädagogik
K

KLEINGEISTKILLER

Mitglied
Basis-Konto
AW: Ärztliche Verordnung für Placebo bzw. Umgang damit

Ganz Deiner Meinung, da das Placebo als Therapeutikum eingesetzt wird, unterliegt es allen therapeutischen Vorgaben einer Medikamentengabe. Es muss genau festgelegt werden, wie die Gabe mit dem Patienten kommuniziert wird und es müssen die erwünschten Wirkungen und Nebenwirkungen beobachtet und dokumentiert werden. Gruß KGK
 
Qualifikation
Krankenpfleger, Sozialfachwirt, Heim- und Einrichtungsleiter
Fachgebiet
Einrichtung mit Ambulanter Pflege, Betreutem Wohnen, Pflegeheim
Weiterbildungen
Weiterbildung Anästhesie- und Intensivmedizin
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.