Ärztearbeit übernehmen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Sahawe

Sahawe

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo Hoppla,
Es geht also nicht darum, überlastetem Pflegepersonal eine neue Aufgabe aufzuhalsen, sondern es müßte dringend Personal hinzu.
das sehen die meistens von uns so aber die Realität sieht anders aus.
http://www.pflegeboard.de/forum/links.php?action=jump&id=95&catid=9

ich war als PJler je nach Station und Menge der BEs teilweise bis zu 4 Stunden damit beschäftigt
Letztendlich ist es doch eh eine Organisationsfrage.
ja und eine Zuständigkeitsfrage, die einfach nicht eindeutig geklärt wird.

Krankenversorgung: Dürfen Krankenpfleger bald so viel wie Ärzte? | ZEIT online

Ich kann mich auch an keine Vorlesung in meinem Studium erinnern, die mich auf die BEs sinnvoll vorbereitet hätte. Wir lernen das da nicht, sondern logischerweise auch nur beim Machen!
Ist das nicht mit allen Dingen die man im Studium lernt so? Oder lernt man im Medizinstudium perfekt operationstechnische Fertigkeiten, die man dann in der Praxis sofort anwenden kann?
Ich finde es einfach tragisch, dass Ärzte und Pflegefachkräfte immer noch nicht effizient zusammen arbeiten können. Aber eine gute Zusammenarbeit kann nur erfolgen wenn beide Seiten bereit sind etwas dazu beizutragen. Solange solche Themen immer nur als Kompetenzfrage diskutiert werden kommen wir einfach nicht weiter.

Viele Grüße Sabine
 
Qualifikation
Lehrerin für Deutsch und Pflege
Fachgebiet
Berufliche Schule
Weiterbildungen
Studium der Germanistik und Pflegewissenschaften mit dem Schwerpunkt Gerontologie
H

Hoppla

Ja, ist es. Ich hoffe mein Beitrag ist nicht mißverstanden worden - ich sehe die Kompetenz eindeutig in Pflegehand. Und das ist untertrieben, denn es braucht ehrlich gesagt eigentlich gar keine Ausbildung in irgendeiner Art zum Blutabnehmen außer einer kurzen Anleitung und üben, üben, üben.

Schon schade, alle sind sich einig und nix ändert sich.

Ich nehme mal an, daß solche Dinge auf politischer Ebene geregelt werden sollten, wenn man auf jede einzelne Station in jedem einzelnen Krankenhaus Deutschlands wartet wird´s nix mehr... Und letztenendes müßte ja da auch das Geld für mehr Pflegekräfte her.

Schönen Abend noch!
 
Sahawe

Sahawe

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo Hoppla,
Das sehe ich auch so. Das Thema ist hier im board schon oft diskutiert worden. Zur rechtlichen Frage des Blutabnehmens hier noch ein paar Links.
http://www.pflegeboard.de/forum/28280-ubernahme-von-blutentnahmen-durch-pflegkraefte-3.html
gms | GMS Mitteilungen aus der AWMF | Nichtärztliche Assistenzberufe mit originär ärztlichen Tätigkeiten
http://www.bibb.de/redaktion/altenpflege_saarland/literatur/pdfs/recht_01.pdf

ich drücke dir die Daumen, dass du bald einen guten Job findest.
LG Sabine
 
Qualifikation
Lehrerin für Deutsch und Pflege
Fachgebiet
Berufliche Schule
Weiterbildungen
Studium der Germanistik und Pflegewissenschaften mit dem Schwerpunkt Gerontologie
F

flugelch

Neues Mitglied
Basis-Konto
01.02.2008
97705
Ich persönlich finde es traurig, wie sich die Pflege zum Narren machen lässt!
Da sieht man es! Mehr Kompetenzen sind gut, aber dann bitte vorher auch die
Bezahlung. Wer macht freiwillig mehr Arbeit! Das ist doch irrsinnig...
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Singen
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung DBfK-Statement zur Aussetzung der Pflegepersonaluntergrenzen DBfK-Präsidentin Christel Bienstein zur geplanten...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
16
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung „Das nachgebesserte Gesetz ist ein Erfolg unserer Arbeit.“ DBfK zum Krankenhauspflegeentlastungsgesetz Mit über...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
29
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Deprofessionalisierung ist keine Lösung! Vorschläge des BWKG-Vorsitzenden Heiner Scheffold stoßen auf Kritik...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
56
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Pflege kann sogar noch mehr: DBfK zur Kampagne „Pflege kann was“ des BMFSFJ Der Deutsche Berufsverband für...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
84
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel