Ärger bei Feiertagsdiensten in ambulanten Pflegestationen

L

lassmichfrei

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
71638
0
Hallo, habe diesesForum auf der Suche nach Tipps für eine Dienstplangestaltung gefunden! Ich arbeite als Krankenschwester auf einer Isolierstation einer großen Klinik -über das, was mir immer mehr die Lust am Arbeiten nimmt, schreibe ich ein anderes Mal.
Jetzt beschäftigt mich die Frage, wer kann mir Tipps zur gerechten Gestaltung eines Dienstplanes in einer ambulaten Pflege geben? Dort arbeite ich noch nebenbei ein paar Stunden und immer wieder haben wir speziell an allen Feiertagen die Schwierigkeiten, dass diese nur nach Zögern und Betteln zu belegen sind. Dasmuss doch auch anders gehen!! Im Krankenhausablauf ist jeder Schwester schon immer bewusst, dass sie komplett täglich eine Schicht zu Ostern oder Pfingsten, wie auch zu Weihnachten oder Silvester/Neujahr arbeitet. Das muss doch auch in derAmbulanten durch zu setzen sein! Sicherlich erschwert es sich dort noch, weil einige Kolleginnen nur Teilzeit arbeiten oder sogar nur auf 400,- Euro Basis. Aber auch das muss doch konsequent und gerecht zunhandhaben sein - und zwar schon für das kommende Jahr. Gibt es in anderen ambulanten Stationen auch diese Probleme? Wer hat Tipps? Danke! Gruß Reni
Wie
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Station und Ambulanz
Lilly-Willow

Lilly-Willow

Mitglied
Basis-Konto
0
56130
0
Hallo :eek:riginal:

also ich arbeite in einer stationären Altenpflegeeinrichtung und bei uns ist das ganz klar aufgeteilt. ich muss dazu sagen, dass auch bei uns viele Teilzeitbeschäftigte und 400€ arbeitende angestellt sind.
aber wir alle haben einen festen Schichtrhytmus und nachdem werden auch die Feiertagsdienste bestimmt.

wir wechseln uns ab. die eine Schicht die Weihnachten arbeitet hat Silvester frei und umgekehrt.
die Weihnachten gearbeitet haben und Silvester frei hatten sind somit wieder Ostern dran und haben Pfingsten frei.

jedem ist somit klar, wann er arbeiten muss und die einzelnen Dienste werden dann kurz vorher besprochen, also wie genau dann an Weihanchten etc. ob FD oder SD eben. da haben wir die Möglichkeit das erst untereinander zu regeln und wenn wir auf keinen Nenner kommen, dann teilt die WBL/PDL einfach ein und versucht dabei die groben Wünsche zu erfüllen.

Die anderen freien einzelnen Feiertage wie 1. Mai, Himmelfahrt etc. werden in den monatlichen Teamgesprächen festgelegt und sind dann wie die "großen" Feiertage auch im Wechsel zu arbeiten.

für mich persönlich ist es, wenn ich es mal salopp ausdrücken darf, ein Witz, dass man sich darum eigentlich sorgen muss. sind doch wir alle, die in Pflegeberufen arbeiten, uns von Anfang an bewusst, dass wir auch an Feiertagen gebraucht werden und arbeiten müssen. wieso sich also das Leben unnötig schwer machen.


PS: sollten es bei euch im ambulanten Bereich keine festen Schichten geben, so denke ich wäre es fair, wenn die Mitarbeiter in 2 Gruppen geteilt werden würden und dann das Los entscheidet. man muss ja nur einmal losen. nämlich um den ersten Feiertag.
also die Gruppe die Weihnachten zieht hat somit Silvester frei und dann würde ich den Rhytmus beibehalten. wenn es dann jemandem nicht passt, hatt er ja die Möglichkeit untereinander zu tauschen.

so würde ich es machen. hoffe konnte ein wenig helfen.

lieben gruß
Lilly :flowers:
 
Qualifikation
Krankenschwester; Praxisanleiterin
Fachgebiet
Alten und Pflegeheim
Weiterbildungen
"Expertenstandard Menschen mit chronischen Wunden"
Weiterbildung zur Praxisanleiterin
K

*kate*

Mitglied
Basis-Konto
das mit dem losen ist ja ne super idee!!!

bei uns (jedoch auch stationärer bereich) wird das ebenso gehandhabt, weihnachten oder silvester, im nächsten jahr dann wechsel.
Eine absolut faire regel!!
DAS funktioniert noch gut, weil es eine feste regel ist, die probleme ergeben sih bei uns bezüglich der einteilung früh und spät.

auch wir haben viele 400€ kräfte, die bleiben da aber außen vor, die arbeiten weder weihnahten noch silvester, da die meisten ja ihren hauptjob haben.

ich denke dass das auch auf den ambulanten bereich übertragen werden kann, wüsste zumindest nichts was dagegen spricht.
 
Qualifikation
Krankenschwester, Studentin PM
Fachgebiet
Stationäre Altenpflege/Praxisanleitung/QB
S

smily

Mitglied
Basis-Konto
2
91056
0
Hallo zusammen,

ich arbeite zwar in der stationären Pflege, aber auch bei uns ist es so geregelt, daß sich jeweils Weihnachten/Silvester und Ostern/Pfingsten geteilt wird.
Zudem gibt es ein Wunschbuch, wo es für jeden Monat ne Seite gibt- in den Monaten mit Feiertagen werden alle Dienste, die gebraucht werden, aufgelistet und jeder muß sich in einen Dienst eintragen. Diejenigen, die sich nicht eintragen, werden nach Bedarf irgendwo eingeplant. Bisher ist es immer aufgegangen und die Mitarbeiter können selbst bestimmen und planen, wie es am besten passt und es gibt keinen Streit:thumbsup2:

LG smily
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Neurologie / Pflege
R

ronja1

Mitglied
Basis-Konto
0
69434
0
Bei uns ist das auch kein Problem. Allerdings haben wir auch ein etwas anderes Arbeitszeitmodell. Wir arbeiten eine Woche von 7 bis 19 Uhr, mit entsprechenden Pausen natürlich, und haben dann eine Woche frei. So arbeitet jeder, wie es in seinem Rhythmus liegt. Bei Sonderwünschen kann untereinander getauscht werden. Klappt einwandfrei. Sogar mit den Nachtdiensten.
 
Qualifikation
Krankenschwester/PDL
Fachgebiet
Alten-und Pflegeheim
P

Pflegemuffel

Mitglied
Basis-Konto
0
14974
0
Hallo liebe Kollegen,
auch bei uns ist die Feiertagsgestaltung sehr schwierig.Wir sind nur drei Kollegen und decken den dienst für 24 Stunden ab.Zur zeit arbeiten wir fast rund um die Uhr da eine Kollegin krank ist.Wie soll man da einen gerechten Dienstplan gestalten?Ich muß Weihnachten und Silvester arbeiten.Bei Krankmeldungen ist immer einer der angearschte.Gruß Nadine
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
ambulant
hexe1070

hexe1070

Unterstützer/in
Basis-Konto
Hallo,

bei uns gibts da ne ganz klare Aufteilung. Zum einen weiß ich, dass ich jedes zweite WE Dienst (Fester WE-Arbeitsrythmus) habe zum anderen bis aktuell noch 2010, welche Feiertage ich arbeiten muß. ( das steht seit 2006 fest) Dafür gibts immer eine Arbeitsgruppe, die die diese Zyklen für die nächsten 5 Jahre möglichst gleichmäßig verteilt.

Möchte ich an einem "Dienst"Feiertag frei haben oder Urlaub machen, muß ich mit ner Kollegin tauschen. Da das jeder weiß ist es an sich auch kein Problem. Man kann langfristig planen und jeder weiß wo er dran ist.

Die Aufteilung wer wie an den Feiertagen arbeiten muß wird in der Regel Mitte des Monats zum nächsten ausgehängt. So dass ich meist frühzeitig schon weiß wann ich ungefähr Dienst habe. Morgens, Mittags, Abends, Morgens und Mittags oder Morgens und Abends etc. Den genauen Dienstbeginn und Zeit erfahre ich dann aber erst wenn mir die Tour zugeteilt ist.

Grüße Hexe
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Palliativstation
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.