Arbeitsrecht Änderung der Dienstzeiten!?

N

nattvakt

Mitglied
Basis-Konto
1
Stuttgart
0
Kann mir jemand sagen, ob die Leitung einfach die Dienstzeiten ändern kann. Es wurde im Spätdienst bisher bis 21 Uhr gearbeitet, nun wird noch ein späterer Spätdienst eingeführt, der bis 22.30 Uhr gehen soll.
Grüße
 
Qualifikation
päd. Fachkraft
Fachgebiet
Kinder/Jugendliche
Weiterbildungen
Erlebnistherapie, Erlebnispädagogik
S

Sr. Käthe

Mitglied
Basis-Konto
1
59505
0
Warum sollte die Leitung das nicht dürfen? Wenn der Bedarf da ist-bei euch vermute ich, zur Unterstützung der Nachtwachen.. dieser Dienst wird ja wohl auch entsprechend später anfangen, oder?
:blink:
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Stationär
Weiterbildungen
Multiplikatorin Fachkompetenz Demenz
demnächst Dementia Care Mapping
wusselinchen

wusselinchen

Unterstützer/in
Basis-Konto
3
freiburg
0
hi nattvakt,

nochmal, hab eben meinen ersten beitrag ins nirvana befördert.

meines wissens kann die leitung die dienstzeiten nicht eigenmächtig ändern. da muss die MAV oder der personalrat/ betriebsrat mit einbezogen werden.

ich habe in meiner leitungszeit ein mal erlebt dass die dienstzeiten verändert wurden, bzw. neue schichten dazu kamen. da haben sich die pdl, die sl's und der personalrat zusammen gesetzt und nach lösungen gesucht. :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2:

ich muss jetzt nicht sagen dass alle erst mal dagegen waren, heute froh sind dass es verschiedene schichten gibt.

zur zeit wird bei uns überlegt die stunden in der nacht von 10 auf 9 stunden zu reduzieren. ich arbeite als dauernachtwache und muss sagen mir machen die 10 stunden nichts aus. denke da eher an den tagdienst. da ist es eh schon anstrengend genug immer wieder eine andere schicht zu arbeiten. und dann auch noch im spätdienst bis 22 uhr. da ist ja der abend total gelaufen.

liebe grüße

elfie
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
klinik
Weiterbildungen
sl- weiterbildung
S

Sittichfreundin

Mitglied
Basis-Konto
4
35457
0
Also grundsätzlich ist es ein Direktionsrecht des Arbeitgebers, die Dienstzeiten nach freiem Ermessen festzulegen, es sei denn, dass in Deinem Arbeitsvertrag nur bestimmte Arbeitszeiten vereinbart wurden. Es ist richtig, wenn es einen Betriebsrat, Personalrat oder MAV im Haus gibt, dass diese(r) zustimmen muß, sonst kann der Arbeitgeber die Dienstzeiten nicht ändern.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Innere, Stroke Unit
S

Suseline

Hallo Nattvakt!
Erkundige dich, ob ihr einen BR oder eine MAV im Haus habt. Diese müssen einer Veränderungen der Dienstzeiten zustimmen, sonst ist das nicht gültig.
Normalerweise beruft man zu solch einem Zweck auch eine Betriebsversammlung ein und informiert die Mitarbeiter über die geplante Veränderung. Manchmal (ist ratsam) macht eine MAV bei solchen Sachen auch eine Probezeit aus.
Aber einfach so?
Nein. Das darf sie definitiv nicht.
Gruss
Susi
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.