Studium & Beruf AEDL- Modell / Krohwinkel

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P

Pipi77

Mitglied
Basis-Konto
09.11.2000
83539
Hallo Leute!
Da Ihr ja alle so große Fachleute seid ;) ... suche Literatur zum Modell der ganzheitlich- fördernden Prozesspflege von M. Krohwinkel..
Jaja, ich weiss, Buch mit dieser Studie zu Schlaganfallpatienten, hab ich schon... das Problem scheint mir nur, dass ÜBER das Modell nichts publiziert wurde, zumindest finde ich beim Durchsehen von Bibliographien vojn Zeitschriftenartikel nichts effektives, ausser die Angabe des Skripts aus ihrer Lehrveranstaltung an der EFH Darmstadt... is natürlich nicht veröffentlicht!
Also...WHO CAN HELP??? Falls irgendwer Aufzeichnungen aus Ihren Vorlesungen hätte, wärs natürlich der Brüller! :D
Also, many thanx,<MARQUEE>Martin</MARQUEE>
 
Qualifikation
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Fachgebiet
Gesundheits- und Rehaforschung
I

Ingo Tschinke

Hallo Martin,

von der schlüterschen Verlaggesellschaft wird innerhalb des nächsten Monats ein Buch über das Pflegekonzept von Monika Krowinkel erscheinen unter dem Titel Pflegekonzepte nach Monika Krowinkel".

Cheers

Ingo :redface:

[ 02. April 2003 23:17: Beitrag editiert von Ingo Tschinke ]
 
P

Pipi77

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
09.11.2000
83539
UUUAAAAHHH!
Könnte knapp werden, Termin fürs Referat ist der der 14.05. hmmm, naja, schau' mer mal!
Sonst weißte nix???
Martin :eek:
 
Qualifikation
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Fachgebiet
Gesundheits- und Rehaforschung
A

abraka

Mitglied
Basis-Konto
16.10.2002
Hallo Martin,
schau doch mal in der Goggle-suchmaschine nach, da kommt jede Menge über Frau Krohwinkel und ihre AEDL´s.
Viel Glück, Anette :redface:
 
Qualifikation
Krankenschwester, A+I Fachpflege, PDL, QMB-TÜV
Fachgebiet
QB / Häusliche Pflege
P

Pipi77

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
09.11.2000
83539
Danke!
Hab ich schon, ist nix relevantes dabei!
Das Problem ist, das ich nur Sachen rezitieren kann, die ich für wisenschaftlich vertretbar halte und nachprüfbar sind...das Konzept eines Altenheims mit dem AEDLs ist ja sehr schön, aber nicht verwendbar und v. a. zu oberflächlich.
Aberfalls Du was relevantes gefunden hast, schick doch den link!!!
Danke,
Martin :redface:
 
Qualifikation
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Fachgebiet
Gesundheits- und Rehaforschung
N

niky

Neues Mitglied
Basis-Konto
02.04.2003
Hallo Martin

Das Problem ist, daß es noch keine Literatur über Frau Krohwinkels AEDL Modell gibt. Es ist halt noch zu neu. Das schon benannte Buch ist das erste, welches veröffentlicht wird. Ansonsten findest Du nur kurze Abstracts in Verbindung mit anderen Modellen. Soviel ich weiß doziert Frau Krohwinkel noch, schau mal in der Suchfunktion nach.
Unsere Klinik plant sie einzuladen, da wir uns für das AEDL-Modell entschieden haben. Wenn ich da genaueres weiß werde ich im Forum berichten.
Gruß Niky
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Kardiologische Intensivstation
N

niky

Neues Mitglied
Basis-Konto
02.04.2003
Hallo Ingo

Mit "zu neu" behaupte ich nicht das es neu ist, sondern in Vergleich zu den anderen bekannten Modellen/Theorien wie zB. Orem, Peplau oder Roper (auf dem es aufbaut) eben das neuste ist. Zu Roper,Peplau oder Orem (usw.) gibt es Bücher, die sich nur mit diesen Damen und ihren Modellen/Theorien beschäftigen. Das erste Buch zu Frau Krohwinkel erscheint, wie schon geschrieben, in Kürze. Selbstverständlich findet man das Modell Krohwinkel schon in zahlreicher Literatur und ich könnte Deine Liste noch gut und gern erweitern.Also an alle die es auch falsch verstanden haben - so neu ist es nicht, setzt sich aber immer häufiger durch.
MfG niky

[ 04. April 2003 09:35: Beitrag editiert von niky ]
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Kardiologische Intensivstation
I

Ingo Tschinke

Hallo Niky,

in dem Sinne wie du gemeint hast, ist es tatsächlich 'neu', das ist richtig. Die Modelle von Orem, Henderson und Roper sind dagegen etwa 40 Jahre alt.

Sehr lesenswert sind zu den Pflegetheorien das Buch von Alaf Meleis und Jacqueline Fawcett. In diesen Büchern werden die Modell von Orem, Roper, Henderson und vielen anderen auf ihre wissenschaftlichkeit und Anwendung in der Praxis dargestellt.

Cheers

Ingo
:redface:
 
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

N
Hallo ihr lieben :) Nächstes Jahr möchte ich gerne mein Studium fürs Pflegemanagement beginnen. Gibt es hier jemanden, der es auch...
  • Erstellt von: Nicole Wi
4
Antworten
4
Aufrufe
296
N
R
In welchen Gehaltsgruppen seit ihr? Mit welcher Ausbildung? Und in welchem Bundesland? Werdet ihr nach Tarif bzw. TVöD bezahlt? Ich...
  • Erstellt von: Rosi S.
0
Antworten
0
Aufrufe
196
R
M
Hallo, kann mir einer von euch sagen, wie gut meine Englisch Kenntnisse für ein Studium im Gesundheitswesen sein müssen? Ich spreche...
  • Erstellt von: meye-al
1
Antworten
1
Aufrufe
163
N
D
Guten Abend, ich habe folgendes Problem: ich schließe nächsten Monat mit großer Wahrscheinlichkeit die 3-jährige Ausbildung zum...
  • Erstellt von: David99
1
Antworten
1
Aufrufe
264
N