Abrechnungsbetrug mit Urkundenfälschung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

Bpol88

Neues Mitglied
Basis-Konto
06.09.2015
Hallo

Ich arbeite seit 4 jahren in einem Russischen Amb. Pflegedienst und seit kurzen bekomme ich mehrmals Post von der Kripo zur Zeugen aussage gegen meine Chefin wegen Abrechnungsbetrug.
Als ich meine Chefin darauf ansprach hat sie sich raus geredet und behauptet es sei ja nichts, nach dem besuch bei der Kripo sah es jedoch ganz anderes aus. Meine Chefin hat mehrmals mein kürzel nach gezeichnet bei Patienten wo ich noch nie war geschweige kenne und unter Leistungsnachweisen die Unterschrift vom Kunden gefälscht. Natürlich so erhrlich wie ich bin hab ich direkt dem beamten gesagt das ich da noch nie war und das auch nicht meine Kürzel sind. Nach der befragung wollte meine Chefin direkt wissen was ich dennen gesagt habe, dabei hab ich aus schutzreflex sie einfach ignoriert und geschwiegen. Dann zum nächsten problem meine tolle Chefin verschweigt uns Mitarbeitern das eine Patientin seit mehr als 5 Monaten MRSA hat und stellt noch nicht mal schutz maßnahmen zur verfügung was für mich einfach nur Verantwortungslos ist, aus zufall hab ich gesehen das auf dem Tisch ein labor bericht liegt wo dick und Fett Vorsicht MRSA steht, ihre Antwort is nicht so schlim. Natürlich hab ich auch hier wieder ihr meine meinung gesteckt was ihr natürlich nicht passte. Aufgrund eines Arbeitsunfalls bin ich nun seit mehreren wochen Krankgeschrieben und in dieser Zeit muss sich der MDK und das Gesundheitsamt aufgrund eines anonymen tipps angemeldet haben, und man denkt das ich das gewesen sei was ich zwar nicht war aber sie hat es verdient. Jetzt nach 1 Monat der Große Gau bei einer Patientin wurde angeblich Geld entwendet und man schiebt es mir in die Schuhe und ich bin noch immer krankgeschrieben.. ich denke das man hier einfach gründe sucht mich loszuwerden weil ich nicht für sie gelogen habe bei der Kripo. Mir ist seit monaten klar das, dass in dieser Firma nicht mehr möglich ist zu arbeiten und bin nun auf der suche. Aber ich will wissen wie kann ich gegen sie vorgehen und was kann man machen um legale firmen gegen solche schwarzen schafe zu schützen und natürlich den patienten.
 
Qualifikation
.
Fachgebiet
.
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

C
Hallo. Meine Tochter hat im Oktober diesen Jahres den PG 3 bekommen, somit ja auch die Pflicht zu einem halbjährlichen...
  • Erstellt von: Coriami2016
3
Antworten
3
Aufrufe
45
C
JoBo420
Hallo liebe Leute :) Ich bin Jona und 23 Jahre alt und Exam. Krankenpfleger. Ich bin Grade dabei einen eigenen ambulanten Pflegedienst...
  • Erstellt von: JoBo420
2
Antworten
2
Aufrufe
491
JoBo420
D
Ich bin seit 30 Jahren im betreuten Wohnen beschäftigt und betreue überwiegend behinderte Menschen. Stets wurde meine Arbeit durch...
  • Erstellt von: die Alex
3
Antworten
3
Aufrufe
587
D
magunda
Hallo Ihr alle! Eine sowieso schon "geschlagene " Patientin soll unbedingt Resonium Pulver zu sich nehmen. Zwei Tage hat´s mit viel...
  • Erstellt von: magunda
2
Antworten
2
Aufrufe
423
magunda