Abrechnung: Rezept- und Apothekenfahrten berechnen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P

Phos4

Neues Mitglied
Basis-Konto
13.08.2008
86157
Hallo, wie die überschrift schon sagt, würde mich interessieren, wie das bei Euch ist im (privaten) ambulanten Pflegedienst.
Stellt ihr für Fahrten zur apotheke bzw zum Arzt (Verordnungen oder rezepte abholen) den Patienten dafür etwas in Rechnung?

Ich habe so an 1€ pro fahrt gedacht oder 1,50€.

Das ist zwar unangebracht wenig wenn man Lohn, AG anteil, Benzin usw berücksichtigt aber es wäre mal ein Anfang.

Was haltet ihr für einen fairen Preis?
Muss ich mir das von den Krankenkassen geehmigen lassen oder kann ich das nur privat mit den Pat abrechnen?

Über Anregungen würde ich mich freuen
 
Qualifikation
PDL/ GuKPfl
Fachgebiet
Augsburg
hexe1070

hexe1070

Unterstützer/in
Basis-Konto
06.04.2007
Gütersloh
Hallo Phos4,

bei uns läuft sowas unter der Rubrik Serviceleistung.

In der Regel laufen die meisten Sachen bezüglich Medbestellung telefonisch und die Apotheken liefern dann oder wenn man gerade in der Nähe ist erledigt man es quasi im Vorbeiflug. Auch VO werden bei uns regelmäßig so organisiert, das jemand der da in der Nähe ist oder vorbeikommt, diese mitnimmt.

Also Arzt anrufen Med-Rezepte bestellen.
Apo anrufen und Bescheid geben für welchen Patienten bei welchem Arzt Rezepte zur Abholung bereitliegen.
Apotheken holen sich die Rezepte und bringen sie je nach Absprache zur Station oder zum Patienten.


Gruß Hexe
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Palliativstation
Valentina

Valentina

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo,
Stellt ihr für Fahrten zur apotheke bzw zum Arzt (Verordnungen oder rezepte abholen) den Patienten dafür etwas in Rechnung?
Für Rezeptbestellungen (ohne Arzt- oder Apothekengänge) per Fax bzw. Verordnungen, die zeitnah nach Bestellung ausgehändigt werden, berechnen wir nichts.
Müssen wir aber wegen der Rezepte in die Arztpraxis und danach in die Apotheke fahren, dann berechnen wir den Zeitaufwand auf Grundlage der Hauswirtschaftzeitvergütung der Pflegeversicherung (etwa € 2,60 - € 3,90).

Da die Verordnungbeschaffung Sache des Patienten ist, holen wir die Verordnungen in Praxen, in denen uns das Praxisteam trotz Vorbestellung eine halbe Stunde darauf warten lässt, nicht mehr - oder nur noch gegen Vergütung - ab.
Muss ich mir das von den Krankenkassen geehmigen lassen oder kann ich das nur privat mit den Pat abrechnen?
Private Leistungen musst du dir von den Kassen nicht genehmigen lassen. Ich würde für diese Leistungen ein Serviceleistungsangebot erstellen und dieses mit den Patienten abstimmen.
Man darf es aber m.E. mit den Serviceleistungen auch nicht übertreiben. Wenn wir nach der Pflege sowieso an der Mülltonne vorbeilaufen, dann werfen wir den Beutel ohne Berechnung hinein. Und vor der Pflege nehmen wir auch unentgeltlich die Post oder Zeitungen mit zum Patienten.
Valentina
 
Qualifikation
Krankenschwester/TQM-Auditorin
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
S

svenja

Mitglied
Basis-Konto
24.01.2006
78
Hallo,
ist das Rezepte holen oder Medis bringen nicht unter dem Modul Einkauf Besorgungen ab zu rechnen?

Liebe Grüße Svenja
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Pflegedienst
Valentina

Valentina

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hi svenja,
sofern die Patienten in eine Pflegestufe eingruppiert sind, kannst du die Apothekengänge unter Einkauf/Hauswirtschaft abrechnen.
Hier ging es aber auch um SGB V-Patienten, die keine SGB XI-Leistungen erhalten, da ist dann Verhandlungsgeschick mit den Kunden angesagt.:eek:riginal:
Gruß
Valentina
 
Qualifikation
Krankenschwester/TQM-Auditorin
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
03.04.2008
SCHWÄBISCH GMÜND
Hallo svenja,
wenn du in BW wohnst hast du Recht, ist das Modul Einkauf/ Besorgungen.
Bei den anderen Bundesländern hab ich keine Ahnung.
Gruß Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
S

svenja

Mitglied
Basis-Konto
24.01.2006
78
Danke für die Antwort, habe gedacht ich hätte schon wieder einen Fehler in den Abrechnungen.
Ist klar, bei reinem SGB 5 bekommen wir meist 1 € Kaffegeld, lasse es dann auch als Gratisservice laufen.
Bei SGB 11 über Modul ( Baden-Württemberg)
Liebe Grüße Svenja
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Pflegedienst
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

F
Hallo allerseits, ich schreibe aktuell meine Abschlussarbeit zum Thema: Humor der Führungskraft in der Pflege und würde mich sehr über...
  • Erstellt von: FiruzeN
0
Antworten
0
Aufrufe
144
F
A
Hallo, wir haben einen ambulanten Pflegedienst eröffnet, nun stehen wir vor einer großen Frage. Weder die von mir eingestellte PDL...
  • Erstellt von: ambpdkranz
0
Antworten
0
Aufrufe
403
A
Morbus Bahlsen
Hallo zusammen. Unsere Obersten haben für unsere Tagespflegen einen Gesamtversorgungsvertrag abgeschlossen. Der Vorteil für die Firma...
  • Erstellt von: Morbus Bahlsen
0
Antworten
0
Aufrufe
323
Zum neuesten Beitrag
Morbus Bahlsen
Morbus Bahlsen
Pflege Team Becker
Hallo zusammen, bin in der Gründungsphase eines amb. Pflegedienstes und habe eine Frage zu den Investitionskosten und ob ich diese auf...
  • Erstellt von: Pflege Team Becker
1
Antworten
1
Aufrufe
451
A