Abrechnung auch mal ohne Genehmigung möglich

Valentina

Valentina

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Bei der Apfel-Orange-Kirsch-Kasse regiert das Chaos: Alle Verordnungen, die mit Wunden zu tun haben, müssen von uns an eine bestimmte Person geschickt werden. Diese war zunächst im Urlaub, fand nach ihrer Rückkehr einen unüberwindbaren Berg von fast 300 Verordnungen vor und erkrankte kurz danach. Nachdem wir und die Patienten also fünf Wochen auf die Genehmigung bzw. Ablehnung der Krankenkasse gewartet hatten, wagten wir einen telefonischen Vorstoß, um die Sachlage abzuklären. Der vertretende Mitarbeiter erklärte, „man habe einen Bearbeitungsrückstand, sei aber nun am 16. September (!) (Eingangsstempel) angelangt. Die Bearbeitung könne sich also noch einige Zeit hinausziehen, wir bitten um Geduld.“ :hahaha:

Eigentlich ja gut für den Pflegedienst, denn solange eine Verordnung nicht abgelehnt wurde, gilt sie als bewilligt (Karenzregelung). Das Dumme ist nur, dass man bis zur Entscheidung wochenlang auf der Rechnung sitzt und nach deren Einreichung nochmals 28 Tage auf die Vergütung seiner längst erbrachten Leistungen warten muss.

Das sah sogar der Vorgesetzte des Sachbearbeiters ein und sicherte uns „ausnahmsweise“ und „unbürokratisch“ eine Abrechnung ohne Genehmigung zu.
Da dies mal eine frohe Botschaft ist, wollte ich sie gerne an alle Pflegedienstinhaber und PDL’s weitergeben!

Spitzenreiter in Sachen Entscheidungsfindung ist bei uns allerdings eine etwas kleinere Krankenkasse, die einmal fünf Monate für die Entscheidung gebraucht hat, ob ein Pflegedienst bei einem Patienten dreimal täglich Insulin und Medikamente verabreichen darf. Nachdem die Würfel dann zu unseren Gunsten gefallen waren, wurde die Genehmigung gleich für das ganze laufende Jahr erteilt.

Mein Eindruck ist sowieso, dass es immer länger dauert, bis eine Genehmigung eintrudelt – geht es anderen Pflegediensten ähnlich?
Einen schönen Abend wünscht
Valentina :kuerbis: (ok, für Halloween einen Tag zu spät)
 
Qualifikation
Krankenschwester/TQM-Auditorin
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
Hallo Valentina,
ich mach mir da keien Umstände. Wenn ich eine Verordnung vom Arzt bekomme, mach ich eine Kopie und Fax die Verordnung dann zur Krankenkasse.
Wenn dann am Monatsende keine Genehmigung vorliegt, rechne ich trotzdem ab. Ich häng dann eine Kopie, der Kope an die Rechnung.
Ist diese dann nicht nach 28 Tagen bezahlt, schick ich eine schriftliche Mahnung mit Mahngebüren raus. wird dann immer noch nicht bezahlt, geht der Vorgang zum Rechtsanwalt. Ich habe mit dem RA einen Festbetrag für diese Vorgehensweise vereinbart.
Meist, nein eigentlich immer, ist dann für ein Jahr mal Ruhe und die Verordnungen werden schnell genehmigt.
Bei den Kassen, die über Abrechnungsstellen arbeiten, schick ich das trotzdem der Kasse zu (nicht den Abrechnungsstellen)
Funktioniert eigentlich ganz gut.
Gruß Lisy
(Wer kann sich schon leisten über ein halbes Jahr auf das Geld zu warten?)
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
Valentina

Valentina

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo Lisy,
danke für dein Statement!
Wenn dann am Monatsende keine Genehmigung vorliegt, rechne ich trotzdem ab. Ich häng dann eine Kopie, der Kope an die Rechnung.
Das haben wir in unserem Bundesland auch schon bis zum Erbrechen durchexerziert: Diese Kasse schickt uns diese Rechnung dann nicht umgehend zurück, sondern wartet drei Wochen, bis sie sie uns mit dem Vermerk "Leistung nicht genehmigt" zurückschickt.:cry:
Aber der Tipp, ungenehmigte Rechnungen nicht an die Abrechnungsstelle, sondern direkt an die Krankenkasse zu schicken, ist gut. Auf die Idee wäre ich garnicht gekommen. Werde ich gleich morgen mal ausprobieren.
Gruß
Valentina
 
Qualifikation
Krankenschwester/TQM-Auditorin
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
A

AmbPD

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Sehr interessant das Ganze. Wir haben leider auch des Öfteren Ärger mit der Kasse und auch mit der einen Sachbearbeiterin....


Gruß
 
Qualifikation
Inhaber
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst in Hessen
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen