Arbeitsrecht ab wieviel Bew. zu zweit im Nachtdienst?

B

Börti

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
37589
0
Hallo ,
bin seid 20 Jahren Dauernachtwache .
durch Umbaumassnahmen der Einrichtung sind zur Zeit 54 Bew.auf 5 Stationen über 3 Etagen verteilt.


Ab wann ist eine Helferin zur Fachkraft nötig?

:innocent:
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Alten-und Pflegeheim
C

Cenny

Mitglied
Basis-Konto
0
27386
0
Hallo

also folgendes:
Die einzigste Vorgabe die vom Gesetzgeber gemacht worden ist, das eine Fachkraft vor Ort sein muss.Dies gilt in KH genauso wie in Altenheimen.
In der Praxis hängt die Nachtwachen Quote von der Bauweise des Hauses, Art und Schweregrad der Erkrankungen ab. Für normale Stationen gilt die Faustregel ab 40-60 Bew. eine zweite NW dazu. In der Praxis sieht dieses allerdings anders aus.

Die fehlende Nachtwachenquote in der Heimverordnung sollte keine Träger dazu verleiten, an den NW zu sparen, denn sollte etwas passieren, kann die zuständige Heimaufsicht anordnen, das z.B eine zweite NW ab 20 Bew. hinzukommt.

Da ist es wie immer, es muss ersteinmal was passieren.

Zusammenfassend gibt es vom Gesetztgeber kein Gesetz, was besagt wann wieviel NW vorhanden sein müssen.
 
Qualifikation
AP/PDL/QB/HL
Fachgebiet
stationär
N

Nachteule49

Hallo,

bei uns im Seniorenheim ist es so das wir mit 60 Bewohnern zu zweit sind . Das heißt eine Examinierte und eine Helferin. Unsere Bewohner sind auch auf 3 Etagen verteilt.
Es hieß mal das ab 60 Bewohnern eine 2. Kraft dazu kommen muss. Als wir noch weniger Bewohner hatten durften die Helferinnen sich ab Mitternacht in ein Bereitschaftszimmer legen, die dann im Notfall geholt wurden.

Liebe Grüße
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.