Information ausblenden
Tipp: Für registrierte Mitglieder ist das Forum (fast) vollständig werbefrei.

2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanter Pflegedienst)

  1. Ich möchte mich zum 01.04.2006 selbstständig machen.

    Nun 2 Fragen

    1. Wo bekomme ich die Zulassung zu SGB V (Häusliche Krankenpflege) AOK wußte auch net so genau
    :ermm:
    SGB XI habe ich bereits beantragt

    2. Wie ist es wenn ich aus meinem jetzigen Pflegedienst Patienten "mitnehme" kann ich dafür rechtlich belangt werden? Und wie gehe ich am schlausten vor?:whistling


    Danke für eure Hilfe :grin:
     
  2. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanten Pflegedienst)

    Sei gegrüßt,
    bei uns in Baden- Würtemberg benötigst du im SGBV 3 Pflegefachkräfte. Der Termin 1. 4. 06 wirst du vermutlich nicht einhalten können, es sei denn du beantragst eine vorübergehende Abrechnungszusage. Dies mußt du (sowie die den eigentlichen Antrag) bei verschiedenen Kassen machen. such dir einen Dachverband, der dir dabei hilft.
    Das "Mitnehmen" von Kunden/Patienten ist je nach Arbeitsvertrag verboten.
    Ist manchmal auch schädlich bei der Öffentlichsarbeit.
    Wünch dir viel Glück.
    Gruß Lisy
    Nachtrag: Heimaufsicht und Gesundheitsamt brauchst du nicht informieren.
     
  3. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanten Pflegedienst)

    Weiß sonst niemand was?:ermm:
     
  4. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanten Pflegedienst)

    Zu deinen 2 Fragen hat Lisy schon alles gesagt was willst du noch wissen??
     
  5. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanten Pflegedienst)

    Hallo tomaetle,
    entschuldige bitte, aber wenn Du schon so weit bist in Deinen Gedankengängen, daß Du Dir einen Termin gesetzt hast für Deinen Start in die Selbstständigkeit - solltest Du dann nicht auch sämtliche Erfordernisse kennen und sie bereits erfüllen? Hast Du Dich denn noch nicht erkundigst, welche Vorraussetzungen Du nach den einzelnen Gesetzen und Verordnungen erfüllen musst?
    Wenn nicht, kann man Dir nur davon abraten, so schnell los zu legen, denn so kann Dein Vorhaben nur schief gehen.
     
  6. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanten Pflegedienst)

    Hallo tomaetle,
    eine "Zulassung" bekommst du nicht. Du mußt Verträge abschließen mit den verschiedenen Krankenkassen, i. R. mit der AOK für AOK, BKK`s, IKK, Knappschaft, evtl. GärtnerKK, mit dem VdAK schließt du einen Vertrag für DAK, TK, Barmer und weiteren Arbeiter- und AngestelltenErsatzkassen.
    Du darfst auf keinen Fall Patienten direkt abwerben, da du auch nach dem Ende deines Arbeitsvertrages gewisse Loyalitätspflichten gegenüber deinem Arbeitgeber hast. Durch das Datenschutzgesetz "weißt du eigentlich nicht das Herr X oder Frau Y pflegebedürftig ist" und kannst sie daher auch nicht ansprechen ob sie wechseln wollen. Du kannst ihnen z.B. nur allgemein gehaltene Werbung in den Briefkasten schmeissen wie anderen Leuten auch.
    Ich möchte Lisy beipflichten und dir raten dich erstmal durch die Rechte, Gesetze und Vorschriften zu lesen und nicht erst einen Termin für dich setzen (Hier im Forum gibts an anderer Stelle noch viel mehr zum Thema). Wenn du dich von der AOK durch die Antwort, sie wissen nicht wo du die Zulassung bekommst, so leicht abspeisen läßt, hast du eigentlich schon verloren. Die AOK hat nähmlich kein Interesse an neuen Pflegediensten, wenn es nach ihr ginge, gäbe es in der BRD nur einen Pflegedienst.
    An Verband kann ich dir den ABVP ( www.abvp.de ) empfehlen, dem einzigen Verband der nur die Interessen von ambulanten Pflegediensten vertritt.
    Viel Glück
    Gerd

    www.freier-himmel.de
     
  7. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanten Pflegedienst)

    Ok Antrag läuft, jetzt kam ein schreiben der AOK ob ich meine Tätigkeit schon den zuständigen Behörden mitgeteilt habe. Welche sind das? Arbeitsamt, Finanzamt? Und was noch????????????????

    Wenn ich das weiß bin ich glücklich.
     
  8. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanten Pflegedienst)

    Hallo tomaetle,
    es fehlt noch Heimaufsicht, Gesundheitsamt und Landratsamt. Sowie Gewerbeaufsichtsamt. Du weißt doch - hier im Ländle sind sie manchmal etwas "schwieriger".
    Gruß Silvia
     
  9. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanten Pflegedienst)

    Ein Pflegedienst ist doch kein Gewerbe, brauche doch auch keine Gewerbeanmeldung????????

    Ohja die im Ländle ich kann dir sagen, also leicht machen dies einem nicht gerade.

    Grüßle
    Thomas
     
  10. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanten Pflegedienst)

    Hallo Tomätle,
    Nein, ein Gewerbe ist ein ambulanter Pflegedienst nicht. Du brauchst aber vom Bezirksamt (Rathaus) eine Bescheinigung, daß du KEIN Gewerbe bist und du braucht eine IK Nummer, die Adresse kann ich dir am Montag mitteilen.
    Gruß Lisy
     
  11. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanten Pflegedienst)

    Heimaufsicht und Gesundheitsamt braucht man als ambulanter Pflegedienst nicht informieren, aber ein Steuerberater macht Sinn, schon wegen der Pflegebuchführungsverordnung und den Löhnen.
     
  12. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanten Pflegedienst)

    Danke. Ik-Nummer hab ich bereits beantragt.
    Oh man ist das ein Quatsch da bin ich kein Gewerbe und sogar das muß ich mir bescheinigen lassen.

    Deutsche Bürokratie, grausam.
     
  13. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanten Pflegedienst)

    Hallo Lisy,
    das hatte ich auch mal gedacht, aber der LK Ravensburg bzw. die Kassen hatten das von mir verlangt, als ich einen Pflegedienst aufmachen wollte. Aber vielleicht lag es nur daran, dass ich eine "Reigschmeckte" aus Niedersachsen bin. Kann ja sein :))
    Grüße Silvia
     
  14. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanten Pflegedienst)


    Hallo tomaetle,

    Erstmal gutes gelingen!

    Auch wenn Gerd wieder anderer Meinung ist, jedes Bundesland hat seine eigenen Zulasungsvoraussetzungen. Ein Pflegedienst wird von der AOK Zulassungsstelle Abt. Vertragsmanagement zugelassen. Deshalb nennt sich das ein Zulassungsverahren.
    Antworten zu Deinen Fragen erhälst Du bei der AOK Zulassungsstelle Abt. Vertragsmanagement Deines Bundeslandes. Von dort erhälst Du eine Checkliste was alles benötigt wird um SGB V u. SGB XI Versorgungsverträge beantragen zu können.:innocent:
    Vorab soviel: Um die Versorgungsverträge für SGB XI u. SGB V zu beantragen und zu erhalten musst Du folgendes belegen und nachweisen( Gültig für Hessen):
    Urkunde der staatl. Anerkennung zur KP oder AP, PDL-Ausbildung-mind. 420 std., die letzten 5 Jahre im Pflegeberuf aktiv tätig gewesen sein, nachweis durch Arbeitgeberzeugnisse, öffentlich zugängliche Büroräume (Mietvertrag, Lagepläne), Gewerbeanmeldung (in Hessen für SGB V erforderlich), Auszug aus dem Gewerbezentralregister (kommt auf die Geschäftsform an), Anzeige beim Gesundheitsamt, beim Gesundheitsminsterium die Investionskostenberechnung einreichen und Bestätttigung vorlegen, Nachweis der Mitgliedschaft in einer BG, Investitionkosten ermitteln, Gesellschaftsvertrag (sofern eine GmbH), IK Nummern für SGB V u. XI ( erhälst Du bei der Sammel u. Verteilstelle, der Arbeitsgemeinschaft Institutionskenzeichen- Alte Heerstr. 111, 53757 St. Augustin), Berufshaftpflichtversicherung mind über 2 Millionen für Personenschäden, mind. 100.000 für Sach u. mind. 25.000 Euro für Vermögensschäden, Rechtsschutzversicherung, eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finazamtes, Konzeption, Leitbild, Gesundheitszeugniss, Polizeilichesführungszeugnis, Kooperatinsverträge vorlegen(falls Kooperationen besehen), 24 Stunden Rufbereitschaft sichern(bei SGB V zwingend gefordert), Sozialversicherungsnachweis, Beruflicherwerdegang, eine sozialversicherungspflichtig Angestellte Stellvertretung der PDL nachweisen, Ausbildungsnachweise jeder exam. Pflegefachkraft vorlegen.

    So, wenn Du dann endlich, nach Wochen alle Unterlagen zusammen hast (ist nix mit 4-6 Wochen wie der Vorredner sagt) reichst Du diese bei der AOK Zulassungsstelle ein. Dann haste noch keinen Versorgungsvertrag. :sad: Nach weiteren Wochen erhälst Du eine Nachricht was unklar ist oder noch fehlt.:innocent: Fehlende Unterlagen sind nach zureichen. Nach weiteren Wochen erhälst Du dann jeweils 5 Exemplare der Verträge von SGB V u. XI. Diese sind von Dir u. der stellvertr. PDl zu unterschreiben u. wieder an die Zulassungsstelle zu senden. Dann übe dich in Geduld. Endlich, nach ca. 4-6 Monaten hälst Du überglücklich Deine Versorgungsverträge in Händen.:grin:
    Geschafft.
    Denkste! :wassat:
    Jetzt gehts los mit § 80 SGB XI, Qualitätssicherung, Pflegestandards, Qualitätsmanagement, Personalmanagement.
    Dann der Ärger mit den Kassen, Ablehnung der Verordnungen, Kürzung der Rechnungen. Warten auf die ersten Zahlungseingänge ( die meisten kassen haben mind. 28 Tage als zahlungsziel gesetzt) Kundengewinnung, Kundenbindung.:eek:riginal:
    So, fürs erste ist das glaube ich mal genug.
    Dennoch viel spas dabei.
    Grüße von einem der das vor drei Jahren ducrh gemacht hat
    Pflegeboard.de-2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanter Pflegedienst)-24815 Pflegeboard.de-2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanter Pflegedienst)-24815
     
  15. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanten Pflegedienst)

    Hallo Tomaetle,
    ich bin auch gerade dabei mich Selbstständig zu machen. So einfach geht es leider nicht. Man hat sehr viele Auflagen zu erfüllen. Bei deinen ganzen Fragen kann Dir ein Berufsverband z.B. bpa helfen. Die haben mich auch sehr gut beraten. Schon bei der Vorbereitung kann man viele Fehler machen.
    LG dany114
     
  16. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanten Pflegedienst)

    Also, wenn Du noch sowenig weisst stehst Du Dir selbst im Weg. Melde Dich doch bei einem Berufsverband an - denn das ist sowieso pflicht - dort bekommst Du genauere Angaben. Es gibt nichts schlimmeres wie so verhuttelt anzufangen. Dann sind alle notwendigen Aufgaben für Dich ein grosses Hinderniss und behindert dich total. Gruss Maxmo:rolleyes:
     
  17. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanten Pflegedienst)

    Was heißt wenig weißt, ich hatte nur 2 Fragen. :ermm:

    TZTZTZTZTZ :grin:

    Aber egal, hab jetzt alles zusammen und sobald die letzte Mitarbeiterin ihr Führungszeugnis bringt geht der Antrag raus.

    Danke
     
  18. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanten Pflegedienst)

    Übrigens ist ein Berufsverband keine Pflicht
     
  19. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanten Pflegedienst)

    Aber ohne Brufsverband siehst Du meiner Meinung ALT aus vor den Kassen! Dann handeln sie nämlich speziell mit Dir einen Vertrag aus. Viel Glück
     
  20. Re: 2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanter Pflegedienst)

    Schon klar bin ja auch in nem Berufsverband, aber ich meinte nur Pflicht ist das nicht.

    Danke Glück kann ich gebrauchen :rolleyes:
     
  • Wenn dir die Beiträge zum Thema „2 Fragen zur Selbstständigkeit (Ambulanter Pflegedienst)“ in der Kategorie „Ambulante Pflege“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit dem Jahr 2000 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit über 40.000 Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     
  • Hinweis: Sollte hier extremistisches oder fremdenfeindliches Gedankengut verbreitet oder der Tenor der Diskussion inakzeptabel werden, dann informiere uns bitte über den Button "Melden", den Du in jedem Beitrag findest. Vielen Dank!
    Die Seite wird geladen...

    Diese Seite empfehlen

    Besucher fanden diese Seite u.a. bei der Suche nach:

    1. wo melde ich einen ambulanten pflegedienst an

      ,
    2. Zulassung als Pflegedienst wo

      ,
    3. aok Zulassungsstelle ambulanter Pflegedienst

      ,
    4. selbststänigkeit ambulanter pflegekraft,
    5. Ambulante Pflege Dienst ist Gewerbe oder nicht?