Anleitungspraxis 1. Praxisanleitung :-)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
H

Hep2010

Mitglied
Basis-Konto
11.06.2006
88250
hi @ all

ich mache gerade meine ausbildung zum heilerziehungspfleger und bin am ende vom ersten jahr, jetzt steht allerdings noch meine praxisanleitung vor mir (eine praxisübung habe ich schon hinter mir).

ich habe mich für das thema - fahrsicherheitstraining mit einer e-rolli fahrerin entschieden, das problem ist, ich habe absolut keine ahnung wie ich ne anleitung richtig schreibe, hab mich da aber jetzt mit dem unterrichtsstoff genauer befasst udn mich durch verschiedene scripte gearbeitet udn so meine ferien geopfert :ermm:

das schwierigste ist für mit geeignete ziele für das thema zu finden - dummerweise legt nach auskunft früherer schüler mein dozent hier den größten werd drauf und davon hängt auch seine benotung ab! vielleicht könnt ihr mir ja irgendwie helfen

wäre euch seeeeeeeeehr sehr dankbar :eek:riginal:
 
Qualifikation
Heilerziehungspfleger
Fachgebiet
Forensische Psychiatrie
U

UrgoTüll

Mitglied
Basis-Konto
02.06.2006
71287
Hallo Sebi,

Fahrsicherheitstraining e-rolli

Um Ziele festzusetzen mußt du den Ist Zustand, die Ressourcen sowie die Probleme deiner "Fahrerin" kennen.
Kennt sie sich mit dem Rolli aus, beherrscht sie den Umgang und sie ist nur unsicher auf der Straße ist die Zielsetzung sicher eine andere, als wenn sie noch nie in so einem Gefährt gesessen ist.

Du müßtest schon etwas genauer werden. Inwieweit steht dein Skript denn schon?

Liebe Grüße UrgoTüll
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Ambulant
H

Hep2010

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
11.06.2006
88250
mhhh.. also, sie fährt schon ne gute weile (glaube 7 od 8 jahre) mit dem e-rolli... kann also fahren, nur lässt sie sich leicht ablenken durch leute die sie kennt oder etwas was sie interessiert, d.h. so wird das fahren zweitrangig und in gebäuden fährt sie dann z.b. gegen stühle, türrahmen oder andere gruppenmitlieder oder erzieher, draußen fährt sie z.b. dann mit einem rechts- od. linksdrall etc...

kurzum: sie kann relativ gut fahren lässt sich aber sehr leicht ablenken oder schaut auf den boden während sie fährt...kann sich auch nur begrenzt konzentrieren (ca 15 min) dann braucht sie eine pause, z.b. durch ein gespräch, etwas zu trinken etc...

ich habe mir mehrere gedanken gemacht wie ich die anleitung aufbaue, ich werde z.b. mit ihr hütchen für die anleitung basteln, allerdings bin ich noch unschlüssig wie ich den eigentlichen praktischen teil der anleitung aufbaue d.h. hütchenparcour steht schon (die form noch nicht) ich wollte einfach noch verschiedene situationen einbauen die zum thema passen, habe mir auch schon überlegt einen theoretischen teil von ca. 15 min einzubauen in der ich ihr kärtchen od bilder zeige mit situationen wie z.b. einer roten ampel, zebrastreifen etc... und sie dazu frage, was man macht usw...


hoffe ihr könnt mir helfen, falls ihr noch weitere infos braucht, schreibe ich dies natürlich noch rein!

mit meiner ausarbeitung bin ich noch nicht allzuweit (anleitung ist erst am 5. juli) da ich einfach zu wenig ideen habe wie und was ich alles nehmen kann zumindest sachen die themenrelevant und anleitungsbedeutsam sind.

ich werde die tage mit meinem gruppenleiter noch kurz über die anleitung sprechen, er hat allerdings selbst schon seit 15 jahren nichts mehr in die richtung gemacht und konnte mir auch schon bei der praxisübung kaum helfen
 
Qualifikation
Heilerziehungspfleger
Fachgebiet
Forensische Psychiatrie
U

UrgoTüll

Mitglied
Basis-Konto
02.06.2006
71287
Hallo Sebi,

Sie hat also genügend Erfahrung, aber es fehlt an Konzentration.
Ist sie nur abgelenkt durch Dinge die sie visuell wahrnimmt oder wenn sie angesprochen wird und antworten will?

Dein Konzept ist, mit ihr um die Hütchen zu fahren, damit sie lernt rechtzeitig auszuweichen, verstehe ich das richtig?
Ein Ziel wäre es dann, sichere und vorausschauende Verhaltensweisen im "Straßenverkehr" zu üben.
Risiken richtig einzuschätzen und gefährliche Situationen frühzeitig zu erkennen (wenn du schreibst, sie fährt einfach in die Leute).

Hast du schon in Rolli Forums gegoogelt, vielleicht findest du da auch nützliche Tip`s.

Liebe Grüße
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Ambulant
H

Hep2010

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
11.06.2006
88250
sie wird eigentlich durch alles abgelenkt was du ansprichst...

jep hast du richtig verstanden ich werden ein parcour aus hütchen machen, dann eine wippe (maximal 2 cm) oder ähnliches mit einbinden etc... nur für das "ähnliches" fehlern mir noch ideen...

mh gegoogelt ja aber noch nichts richtiges bzw nützliches gefunden, hast du den eines wo kompetente leute schreiben bzw überhaupt welche, ich habe 3 gefunden - wo die höchstzahl von angemeldeten usern bei 7 lag...

danke dir schonmal im vorraus für deine mühen, meine beiträge zu beantworten :)
 
Qualifikation
Heilerziehungspfleger
Fachgebiet
Forensische Psychiatrie
U

UrgoTüll

Mitglied
Basis-Konto
02.06.2006
71287
ich glaube, auf der Seite mit den 7 Usern bin ich auch gelandet, ich habe auch nicht wirklich etwas gefunden.

Wie sieht denn deine Rollstuhlfahrerin die Praxisanleitung aus ihrer Sicht?
Ist sie sich den über ihre Unkonzentriertheit im klaren oder ist es ihr "wurscht", ob sie mal rechts - mal links fährt, gegebenenfalls auch mal jemand ummäht?

Vielleicht könntest du auch Konzentrationsübungen mit einbauen?

Ich würde mit ihr rechtzeitiges bremsen üben und ihr eine Hupe schenken :wink:

:icon_wave liebe Grüße urgotüll
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Ambulant
H

Hep2010

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
11.06.2006
88250
ich glaube selber fällt ihr das gar nicht so auf - aber auf die anleitung selbst bzw die vorbereitung d.h. spaziergänge etc freut sie sich tierisch!

mal schaun ich hoffe mir fällt da was sein....
 
Qualifikation
Heilerziehungspfleger
Fachgebiet
Forensische Psychiatrie
H

Hep2010

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
11.06.2006
88250
hey, meine anleitung ist endlich fertig! vielleicht ist ja jemand bereit diese durchzulesen :eek:riginal:

verlaufsplanung und skizze des parcours fehlen noch, werden aber dann nach gereicht!

rechtschreibfehler sind primär mal nicht so wichtig, die überprüf ich dann noch :grin:
 

Anhänge

Qualifikation
Heilerziehungspfleger
Fachgebiet
Forensische Psychiatrie
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

J
Hi.Hat jemand zufällig ein Facharbeit(Praxisanleiter) Beispiel zur Orientierung? email:[email protected]
  • Erstellt von: Juna
0
Antworten
0
Aufrufe
59
J
S
Hallo ihr lieben. Ich befinde mich seit 4 Monaten in der Ausbildung zum PA. Nun müssen wir wie ihr alle eine Hausarbeit zu einer...
  • Erstellt von: Steven1984ndl
0
Antworten
0
Aufrufe
194
Zum neuesten Beitrag
Steven1984ndl
S
L
Hallo ihr lieben Ich mache die Weiterbildung als Praxisanleiter. (Ambulante Pflege) Nächste Woche hab ich meine Überprüfung der...
  • Erstellt von: Llaura
0
Antworten
0
Aufrufe
221
L
C
Hallo,ich mache grad meinen Praxisanleiter über Höher Management. Da lautet eine Einsendeaufgabe Es geht um zivilrechtliche Haftung...
  • Erstellt von: Cknk
1
Antworten
1
Aufrufe
163
A.Stein