verteidigt

  1. Pressespiegel

    Vor Bundestagsentscheidung: Spahn verteidigt Masern-Impfpflicht

    Tagesschau Vor Bundestagsentscheidung: Spahn verteidigt Masern-Impfpflicht Gesundheitsminister Spahn hat im ARD-Morgenmagazin die Masern-Impfpflicht für Kita-Kinder verteidigt. Kurz vor der Verabschiedung des Gesetzes sagte er, Masern seien "eine Qual für Kinder und Erwachsene". [video] Meldung...
  2. Pressespiegel

    Jens Spahn: Gesundheitsminister verteidigt geplante Masern-Impflicht

    ZEIT Online Jens Spahn: Gesundheitsminister verteidigt geplante Masern-Impflicht Nach langen Diskussionen will der Bundestag die Impflicht besiegeln. Für Jens Spahn ist der staatliche Eingriff aktiver Gesundheitsschutz vor allem für Kinder.
  3. Pressespiegel

    Spahn verteidigt seine "Weltneuheit"

    ZDF heute-Nachrichten Spahn verteidigt seine "Weltneuheit" Gesundheitsminister Jens Spahn hat seine Gesetzesinitiative zur Digitalisierung im Gesundheitswesen im "ZDF-Morgenmagazin" gegen Kritik verteidigt. Sensible Daten würden geschützt.
  4. Pressespiegel

    Spahn verteidigt Pläne zur Intensivpflege

    Tagesschau Spahn verteidigt Pläne zur Intensivpflege Gesundheitsminister Spahn hat seinen Vorstoß zur Reform der ambulanten Intensivpflege verteidigt. Dies sei nötig, um Qualität und Kosten zu überwachen. Verbände befürchten ein Ende der Selbstbestimmtheit. Von Tom Schneider. [mehr] Entlastung...
  5. Pressespiegel

    Spahn verteidigt Masern-Impfpflicht

    Tagesschau Spahn verteidigt Masern-Impfpflicht Gesundheitsminister Spahn hat in den tagesthemen seine Pläne für eine Impfpflicht verteidigt. Er hoffe, dass durch die Debatte auch bei Erwachsenen das Impfbewusstsein gestärkt werde. [mehr] Viel Unterstützung für Spahns Impfpflicht FAQ...
  6. Pressespiegel

    Spahn verteidigt Abbau bei Notfallversorgung

    ZDF heute-Nachrichten Spahn verteidigt Abbau bei Notfallversorgung Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will bei der Notfallversorgung Zentren für bestimmte Erkrankungen schaffen, viele kleinere Häuser sollen dafür ihre Notaufnahmen schließen.