trinkmenge

  1. W

    Ausrechnen der Trinkmenge

    Hallo, wie kann ich die Soll Trinkmenge eines Bewohners ausrechnen? Gemeint ist jedoch nicht die Gesamtflüssigkeit des Tages,sondern nur die reine Trinkmege. Ich weis es gibt dazu eine...
  2. C

    Vermeidung überflüssiger Dokumentation z.B. Trinkprotokoll

    Wenn ein Bewohner regelmässig z.B. 1500 ml trinkt, dann würde ich das Trinkprotoll nicht mehr führen ( sofern keine Indikationen vorliege, welche das dauerhafte Führen notwendig machen ), weil es für den Gerontobereich eine gute Trinkmenge darstellt bzw. man sich einen Überblick verschafft hat...
  3. B

    Ernährung und Dialyse

    Hallo, wir haben seit Jahren mal wieder einen Bew., der dialysepflichtig ist.Er muß schon seit etwa 7 Jahren an die Dialyse, hat sich weder an eine eingeschränkte Trinkmenge,noch an eine Diät gehalten. Im Internet habe ich einiges über die Pflege von dialysepflichtigen Bew. gelesen, dort stand...
  4. Doreen1996

    Flüssigkeitsberechnung

    Hallo, viele HB trinken bekanntlich zu wenig. Was kann ich anbieten bzw. machen wenn der Bew. seine (von uns berechnete) Trinkmenge nicht erreicht? Es werden viele Suppen angeboten, die werden aber nicht bei der Flüssigkeit mit angerechnet. Wie ist das bei Euch? Wie errechnet ihr die...
  5. nachteule44

    Einfuhrpläne bei Demenzkranken u. DK-Trägern?

    Wir haben ja inzwischen überall das Problem... Zuviel Dokumentation, dafür zuwenig Zeit für den Menschen! Bei uns im Heim sollen wir für jeden dementen Bewohner ein Einfuhrprotokoll führen u. für jeden DK-Träger ein Ein-u.Ausfuhrprotokoll. Dazu kommt für jeden anderen Bewohner der...
  6. Doreen1996

    Dialysepflichtiger Bewohner

    Hallo,:original: wir bekommen in nächster Zeit einen dialysepflichtigen Bew. Was muss ich bei der Pflege und bei der Ernährung speziell beachten? Mit dialysepflichtigen Patienten habe ich leider keine praktische Erfahrung. Vielleicht gibt es ja in der Zwischenzeit (ich habe mein Examen 1996...