johannes

  1. S

    Intensiv Akutschmerzdienst

    ich hab`da mal `ne Frage: hat jemand von euch Erfahrung im Akutschmerzdienst? mich würde interessieren, wie ihr das organisiert. Eine Kollegin und ich sollen uns Gedanken machen und ein Kozept erstellen. Wer kann uns/mir helfen. Ich würde mich sehr über rege Anregungen freuen! Johannes (alias...
  2. H

    Burn out mal von einer anderen Seite betrachtet

    Burn out hat heute fast jeder. Scheint mir eine Modeerscheinung zu sein. Die Belastbarkeit des modernen Menschen ist wohl nicht mehr die gleiche wie vor rd. 60 Jahren. Da haben die sog. Trümmerfrauen bis zur Erschöpfung den Schutt des Krieges beseitigt. Wäre da jemand gekommen mit burn out...
  3. A

    Bezugspflege kontra Funktionspflege

    Hallo Wer betreibt in seinem Haus die Bezugspflege? Wie gestaltet sich die Bezugspflege? Hat sich in euren Einrichtungen dadurch etwas geändert, z.B. höhere Kundenzufriedenheit usw. Wie empfinden denn die Mitarbeiter diese Bezugspflege, und damit sind alle MA gemeint? Hoffe auf einen...
  4. K

    Die Optimierung des Menschen - Gedankensplitter

    Hallo Johannes Sicherlich etwas überspitzt dargestellt dennoch gibt es Wissenschaftler die in diesen absichten fordern das das Clonen zugelassen wird.Ich hoffe das es nicht soweit kommt und das auch die nach folgenden Generationen nicht auf so etwas verfallen.Ich denke aber auch das wenn...
  5. J

    ich wünsche mir ...

    Betreuungswunsch einer Altenpflegerin für das Jahr 2021 Da ich im Jahre 2021 stolze 75 Jahre sein werde, möchte ich mich bei Ihnen vorstellen: Lassen Sie mir bitte meine Identität: Ich heiße Eva-Maria Hilfreich und möchte auch so genannt werden. Nicht Oma oder Eva. Auch bin ich kein...
  6. A

    Personalschlüssel in der stationären Altenpflege

    Welchen Personalschlüssel gibt es in der stationären Altenpflege und gibt es Literatur darüber?? Bin für jede Antwort dankbar. Grüße Andi :confused:
  7. J

    leise kommt der Tod ...

    überraschend doch nicht unvorbereitet. habe gestern den großen Abschied genommen von einer Bewohnerin. Sie kam in unser Haus, um zu sterben mit 93 Jahren. Die Angehörigen und der Arzt gaben ihr noch ca. 3 Wochen. Das war am 23. Oktober 2000. Sie war bettlägerig, konnte nicht mehr selbständig...
  8. J

    Welche Welt verbirgt sich hinter dieser Haltung?

    ich bins wieder. Am Mittwochabend wurde mir ein Brief überbracht, in dem ich zu einem weiteren Gespräch mit der Gemeinde für gestern abend eingeladen wurde. War es Absicht, daß die Zeit so knapp bemessen war, daß ein Rechtsanwalt nicht mehr zugezogen werden konnte? Ich weiß es nicht. Nach...
  9. J

    "Wir wollen verhindern, daß

    so etwas noch einmal passiert." Niemand von den Heimbewohnern hat etwas angestellt. Es gibt über das Haus nichts zu klagen. Aber:Wir wollen verhindern, daß Sie körperlich und geistig behinderte Menschen aufnehmen können. Wenn wir bei der Heimaufsicht und beim Bauamt nicht weiter kommen...
  10. M

    elektrische Zahnbürsten

    Hallo Ihr, hat irgendjemand Erfahrungen mit elektrischen Zahnbürsten in der Pflege? Ich habe mit überlegt, daß es z.T. bei schwer pflegebedürftigen Patienten Vorteile haben könnte, eine elektrische Zahnbürste zur Zahnpflege zu nutzen. Oft bemerke ich, wie schwierig es sein kann, für jemanden...
  11. M

    Ethik ... welche Ethik?

    Hallo Ihr, in einer ruhigen Stunde habe ich nochmal alle Beiträge durchgelesen, die sich in den letzten zwei Monaten um das Thema "Ethik" drehten. Das Thema ist für mich noch nicht abgeschlossen, auch, wenn ich in der letzten Zeit einfach nur zu wenig Zeit hatte, um meine Gedanken nieder zu...
  12. H

    Hallo, Herr Säuberli,

    Sie haben mich angemailt. Ich will Ihnen antworten, aber der Server akzeptiert Ihre Mail-Adresse nicht. Wenn Sie dies lesen, sehen Sie bitte in meine Homepage www.pflege-haus-maranatha.de oder rufen Sie mich direkt an (06272 - 912061), damit wir uns austauschen können. Gruß Johannes Paetzold...
  13. H

    Ein ganz normaler Tag in unserem Haus

    - Die Bewohner dürfen in Ruhe wach werden, der Tag beginnt um 7:00 Uhr. - Jeder Mitarbeiter ist für 6 Bewohner zuständig. - Jeder Bewohner wird individuell nach seinen Bedürfnissen in der Morgentoilette versorgt. - Alles, was ein Bewohner noch selber kann, macht er auch selber! Zum Teil wird...
  14. H

    Theologie und/oder Ethik

    Liebe LeserInnen im Board, ich möchte an dieser Stelle kein neues Forum über Theologie einrichten, (was aber überlegenswert wäre). Ich möchte einfach die Menschen ansprechen die mit den Beiträgen von Johannes doch einige Probleme hatten. Damit natürlich auch Johannes selbst. Die Bibel die soo...
  15. Bob Brewer

    Ethik der Zukunft

    Liebe Leser! Ich bin nicht der Sorte von Mensch, der alles schwarz sieht, im Gegenteil, doch ich habe Bedenken wenn ich höre meine Generation sagen: "Wir werden ganz andere Ansprüche stellen, wenn wir ins Pflegeheim müssen!" Meine Bedenken gehen in die Richtung, dass unsere...
  16. H

    Kommunikationsethik

    Liebe Freunde/Innen im Board, ich habe mir die(emotionalen)Beiträge im Board engesehen. Ich habe auch und natürlich Überlegungen angestellt,auf den einen oder anderen Beitrag zu antworten. Nach einigem Überlegen habe ich mich zu einer "anderen Antwort" entschlossen. Nun wünsche ich mir, dass...
  17. H

    Arbeitszeitmodell 7 - Tage - Woche

    Hallo an alle Leser, hallo Steffi, wer sich in seinem jetzigen Arbeitszeitmodell nicht mehr wohl fühlt, wem nach 12 Arbeitstagen 2 Tage frei zu wenig sind, wer statt der 40-Stunden-Woche in Zukunft die 35-Stunden-Woche arbeiten will, wer bei vollem Lohn nur noch 23 Wochen im Jahr arbeiten will...
  18. H

    Ein Pflegeheim macht Urlaub

    Damit es nicht doppelt geschrieben wird, bitte nachsehen im Pflege-forum von onehandconsulting.com. Wer wird Nachahmer oder sogar Cooperator? Mein Ziel: ein bundesweiter Verbund von Pflegeheimen, die im Bewohnertausch den Bewohnern einen preiswerten, qualitativen Urlaub ermöglichen wollen...