antikoagulanzien

  1. Christian Kröhl

    Leitlinie S1 Rückenmarknahe Regionalanästhesien und Thromboembolieprophylaxe / antithrombotische Medikation 001-005

    Gründe für die Themenwahl: Risikoreduktion epidurale Hämatome Zielorientierung der Leitlinie: Risikoreduktion epidurale Hämatome
  2. Pflegeboard.de

    Rote-Hand-Meldung Wirkstoff AKTUELL Direkte orale Antikoagulanzien (TVT/LE)

    Wirkstoff AKTUELL Direkte orale Antikoagulanzien (TVT/LE) Bisherige Standardtherapie für die Behandlung tiefer Venenthrombosen und Lungenembolien ist die Gabe von Vitamin-K-Antagonisten (VKA) nach einer initialen Behandlung mit einem parenteralen Antikoagulans. Mit den direkten oralen...