Pflegeboard.de

Die neue Pflegeausbildung und das Pflegeberufegesetz

  • Pflegeboard.de
Z
Finde ich gut. Dann können die jungen Menschen die im Altenheim begonnen haben, einen besseren Vergleich ziehen und sich vermutlich für die Krankenhäuser entscheiden. Hier habe ich subjektiv empfunden eher das Gefühl, dass dem alten Menschen mehr Würde zuteilt wird.. Nur schlecht für die Altenheime, bzw. schön ausgedrückt; für die Seniorenresidenzen. Evtl. noch mehr Personalmangel. Ach und halt, ich habe nicht geschrieben, dass "mehr Würde" mit "gut" oder "wesentlich besser" gleichzustellen ist.

Und meine Erfahrung hat gezeigt, dass diejenigen die sich für Pflegestudiengänge entschieden haben, paradoxerweise mit der Pflege direkt am Menschen wenig zu tun haben wollen. Alle Zusammenhänge erforschen, niederschreiben und Konzepte entwickeln, bessere Gehälter noch am besten. Aber für die Umsetzung ist dann im Endeffekt das unterbesetzte Team zuständig. Am besten die Pflege noch weiter "professionalisieren". Bitte noch mehr Theorie, die in der Praxis meist nicht umsetzbar ist. Ein Mitgrund, weshalb die Studierenden in den Teams nicht so "akzeptiert" sind. Andere Erfahrungen gemacht? Glückwunsch! Ehrlich.

Sie merken, ich bin eher pessimistisch. Aber ich lasse mich überraschen und mich eines besseren belehren. In der Hoffnung, dass vieles besser wird, verbleibe ich... :)
 
J
Es ist einfacher und billiger, die Ausbildung zu reformieren, als für ausreichend Personal zu sorgen.
 

Medieninformationen

Kategorie
BMGesundheit
Hinzugefügt von
Pflegeboard.de
Datum
Bilder gesehen
561
Anzahl Kommentare
2
Bewertung
0,00 Stern(e) 0x bewertet