Psychische Störungen im Säuglings-, Kleinkind und Vorschulalter

Leitlinie S2k Psychische Störungen im Säuglings-, Kleinkind und Vorschulalter 028-041

Bitte erst einloggen
Gründe für die Themenwahl:
Psychische Störungen sind bei jungen Kindern genauso häufig wie bei Schulkindern undJugendlichen. Sie betreffen 10-15% aller jungen Kinder unter dem Alter von 6 Jahren undwerden häufig nicht adäquat diagnostiziert und als nicht behandlungsbedürftigangesehen. Aus diesem Grund sollen konkrete Hinweise zur Diagnostik und Therapievon psychischen Störungen bei dieser bisher unterversorgten Altersgruppe vermitteltwerden.

Zielorientierung der Leitlinie:
In diesen Leitlinien werden psychische Störungen des gesamten frühen Kindesalters, d.h. der Altersspanne von 0 bis einschließlich 5 Jahren behandelt.

Diese Leitlinie behandelt nach einer allgemeinen Einleitung 12 der wichtigstenpsychischen Störungen des Säuglings- und Kleinkindalters. Es handelt sich dabei umbeim Kind diagnostizierbare psychische Störungen. Speziell werden behandelt: Fütterstörungen, Schlafstörungen, persistierendes exzessives Schreien,Regulationsstörungen, Ausscheidungsstörungen, Depressive Störungen,Angststörungen, Anpassungsstörungen Posttraumatische Belastungsstörungen,Bindungsstörungen, ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitätsstörung) und ODD (Störung des Sozialverhaltens mit oppositionellem Verhalten).

Wegen der engen Verbindung mit den versorgenden Bezugspersonen werden zusätzlich Beziehungsstörungen behandelt.

Das Ziel der Leitlinie ist es, praxisorientierte Empfehlungen zur Diagnostik, Beratung undBehandlung zu vermitteln.
Autor
Christian Kröhl
Downloads
0
Aufrufe
34
Erstellt am
Letzte Bearbeitung
Bewertung
0,00 Stern(e) 0x bewertet

Weitere Ressourcen von Christian Kröhl